Django Reinhardt,

Gitarrist, 1910-1952.

Er gilt mit seiner Band, dem "Quintette du Hot Club de France", als Erfinder des

"Swing de Paris".

 

 

 

Paris war in den 30er und 40er Jahren die Hauptstadt des Jazz in Europa. Alle großen Jazzer haben in dieser Zeit hier gespielt.

 

 

 

Stephan Grappelli, Geiger und Pianist, 1908-1997.

Er gründete zusammen mit Django Reinhardt das legendäre "Quintette du Hot Club de France".

 

 

Billie Holiday und Ella Fitzgerald waren mehrmals zu Gast in Paris. Beide haben hier Live-Alben eingespielt.

 

 

SWING DE PARIS feat. LUISE ZEBRANO

Die Band SWING DE PARIS spielt zum einen die Musik von Django Reinhardt und Stephan Grappelli und zum anderen die Swingklassiker aus dem "Great American Songbook". SWING DE PARIS gibt es als reine Instrumentalgruppe und als Ensemble mit Gesang. Mit der Sängerin LUISE ZEBRANO entstand in den letzten Jahren das Projekt "Swing á la Ella", eine Hommage an die großen Jazzsängerinnen der vergangenen Jahrzehnte. Durch den eher akustischen Sound der Gruppe entsteht sofort eine Art Pariser Kaffeehausatmosphäre, welche einem das Gefühl gibt sich in der guten alten Zeit zu befinden.

 

SWING DE PARIS sponsored by SAVAREZ Strings / www.savarez.fr

Druckversion Druckversion | Sitemap
SWING DE PARIS, GYPSY JAZZ, HOT CLUB JAZZ